Was für ein grandioser Auftakt des Impact Festivals! Lange hatten wir auf diesen Moment hingearbeitet und dann war es endlich so weit: Am 16.09. und 17.09.2021 fand das erste Impact Festival in Frankfurt/Offenbach statt.

Doch was ist eigentlich das Impact Festival?

Das Impact Festival wurde als Plattform für nachhaltige Technologien und Innovationen gegründet. Die Idee entstand durch die zunehmend spürbar werdenden Auswirkungen des Klimawandels, die besonders in den Schwellenländern sichtbar sind. Die Veranstalter Fabian Demuth und Moritz Schwarz sagen: „Durch die Globalisierung und die extrem zunehmende Auslagerung der Produktion von Gütern haben wir (als westliche Nation) die Verpflichtung, eine führende Rolle im Kampf gegen die Klimakrise einzunehmen, aber auch das Privileg, uns mit dem Thema Nachhaltigkeit zu beschäftigen.“

Wir als UNO INO waren direkt begeistert und die Entscheidung fiel nicht schwer, als wir gefragt wurden, die Entwicklung und Durchführung des IMPACT AWARDS 2021 zu übernehmen: Als Netzwerk verfügen wir über das nötige Fachwissen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Wettbewerbsmethodik und Bewertungsprozesse und wir sind Organisationstalente für Events, die uns am Herzen liegen. Junge Unternehmer*innen und Innovationen zu pushen, die die Probleme unserer Welt angehen, ist Teil unseres Selbstverständnisses. Dies mit einem Preis zu honorieren war uns eine große Ehre.

Mit der Verleihung des IMPACT AWARDS 2021 wurden europäische Start-Ups geehrt und ausgezeichnet, die dringende gesellschaftliche Herausforderungen durch nachhaltige Technologie und Innovation angehen.
Vergeben wurden vier Awards in den Kategorien Plattform Solutions, Hardware Solutions, Software (SaaS) Solutions und Social Innovation.
Die Preisverleihung fand am ersten Abend des Impact Festivals, dem 16. September, statt. Sie wurde von den UNO INO eG Mitglieder*innen Alice Berger (rechts auf dem Bild) und Thomas Dietz (links auf dem Bild) durchgeführt und moderiert.

Die vier ausgezeichneten Start-Ups wurden von einer fachkundigen Jury aus Experten*innen verschiedener Gebiete ausgewählt. Insgesamt nahmen über 100 Start-ups am Wettbewerb teil. UNO INO gratuliert den Gewinner*innen, die die Jury mit ihren außergewöhnlichen und innovativen Ideen überzeugen konnte.

In der Kategorie Hardware Solutions gratulieren wir herzlich Traceless Materials!
Traceless Materials sieht Materialien für die Natur als Lösung für die globale Plastikverschmutzung. Auf der Grundlage ihrer Technologie produzieren sie das erste marktfähige Alternativmaterial zu konventionellen (Bio-)Kunststoffen. Dabei stellen sie ein neuartiges, fortschrittliches Material her, dessen Eigenschaften mit denen herkömmlicher (Bio-)Kunststoffe vergleichbar sind und das gleichzeitig vollständig biologisch zirkulär ist. Dieses Material basiert auf Resten der Lebensmittelproduktion, ist zu Hause kompostierbar, in keinster Weise schädlich und preislich konkurrenzfähig. Erhältlich als Folie, Hartplastik und Beschichtungslösung.

In der Kategorie Software (SaaS) Solutions gratulieren wir herzlich Dryad Networks!
Dryad bietet eine Ultra-Früherkennung von Waldbränden sowie eine Überwachung von Gesundheit und Wachstum der Wälder mithilfe von solarbetriebenen Gassensoren in einem groß angelegten IoT-Sensornetzwerk. Dryad zielt darauf ab, unerwünschte Waldbrände zu reduzieren, die bis zu 20 % der weltweiten CO2-Emissionen verursachen und verheerende Auswirkungen auf die Artenvielfalt haben.

In der Kategorie Platform Solutions gratulieren wir herzlich Innocept Mobility!
Die Vision von Innocept Mobility ist nachhaltige Mobilität für alle. Immer. Überall. Ihre Mission ist es, die Ladeinfrastruktur für Elektromobilität so schnell wie möglich flächendeckend aufzubauen, um umweltfreundliche Mobilität zu ermöglichen. Ihr einzigartiger Service ist ihr Schlüssel zum Erfolg.

In der Kategorie Social Innovation gratulieren wir herzlich Scobees!
Scobees ermöglicht Schüler:innen selbstbestimmt und anhand der individuellen Lernbedürfnisse zu lernen. Lehrkräfte können durch eine kollaborative Kommunikation in Scobees jede:n Schüler:in aktiv in der Lernentwicklung begleiten und Lerneinheiten je nach Lernniveau differenzieren. Durch den kontinuierlichen Austausch zwischen Lernenden und Lehrkraft wird eine echte Lernentwicklung kurzfristig realisierbar. Scobees unterstützt damit Schulen, zeitgemäßes Lernen für jede Lehrkraft und jede:n Schüler:in zu ermöglichen.

Ein weiterer wichtiger Teil des Festivals war die zweitägige Messe, auf der sich die Start-ups mit ihren innovativen Ideen präsentieren konnten.

Wir danken den Gründern Fabian Demuth und Moritz Schwarz sowie deren Team für die großartige Organisation des Impact Festivals 2021 und sagen: Bis zum nächsten Jahr!

Mit der Anpassung der CSR-Richtlinie durch die EU-Komission werden in Deutschland künftig mehrere tausend Unternehmen verpflichtet sein, einen Nachhaltigkeitsbericht zu veröffentlichen.

Viele Entscheider stellen sich daher aktuell diese Fragen:

Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Webinar „Wirkungsorientierte Nachhaltigkeitsberichterstattung: Wie geht das eigentlich?“ am Mittwoch, 06.10.2021 um 16 Uhr an und erfahren Sie mehr!

Das angebotene Webinar bietet einen theoretischen Input zum Thema Nachhaltigkeitsberichterstattung. Darüber hinaus präsentieren wir Beispiele aus unserer Beratungspraxis und nehmen uns Zeit für Ihre Fragen.

Zur Anmeldung geht´s direkt hier!

Wir freuen uns, dass wir Wolfgang Eichert, Leiter des EU-Büros des Verbands öffentlicher Versicherer auch als Experten für unser Webinar gewinnen konnten und er zu den regulatorischen Anforderungen/Änderungen der CSR-Richtlinie berichten wird.

Unsere Referent*innen freuen sich auf den Austausch mit Ihnen!

Wir freuen uns als UNO INO beim IMPACT FESTIVAL in Frankfurt dabei zu sein. Wir werden vor Ort sein und auch den IMPACT AWARD by UNO INO an die Gewinner-Startups übergeben.

Das 2-tägige Festival am 16. und 17. September 2021 bringt Vorreiter/Vordenker/Start-ups, Unternehmen, Investoren und Thought-Leader zusammen, um nachhaltige Business-Modelle zu diskutieren und zu entwickeln.

Als Europa’s erste community-based Plattform ist es Ziel, die nachhaltige Transformation zu beschleunigen, indem alle relevanten Player zusammenkommen. Im Zentrum steht dabei die Verbindung von Innovatoren wie Green Start-Ups mit Corporates und Investoren.

Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Seite des Impact Festivals: https://impact-festival.earth/de/

Wir freuen uns möglichst viele von Ihnen und euch vor Ort am UNO INO Stand zu treffen. Kommen Sie/ kommt ihr sehr gerne vorbei.

Zweiter Teil: Zukunftsfähiges Wirtschaften – Konzepte aus der Praxis

Nachhaltigkeit zu verstehen, ist essentiell für zukunftsfähiges Wirtschaften. Nachhaltigkeit praxistauglich zu verankern, erfordert aber einiges mehr: Fachwissen, Werkzeuge und vor allem Haltung.
Im Folgenden sollen das spezifische Nachhaltigkeitsverständnis von UNO INO und bewährte Konzepte für nachhaltige Transformation näher beleuchtet werden.

Verantwortung leben – Enkeltauglichkeit und Generationengerechtigkeit

Der deutsche “Rat für nachhaltige Entwicklung“ hat 2011 festgestellt, dass „zukunftsfähig Wirtschaften bedeutet, dass wir unseren Kindern und Enkelkindern ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches Gefüge hinterlassen müssen.” – UNO INO wird getragen von diesem Gedanken der „Enkeltauglichkeit”.

Das Bundesverfassungsgericht hat kürzlich bestätigt, dass die Verantwortung der aktuellen Generation von dieser wahrgenommen werden muss und nicht auf zukünftige Generationen abgeladen werden darf. – Wir von UNO INO sehen uns aus Überzeugung in der Verantwortung, generationengerecht zu handeln. Nachhaltigkeit wird als Haltungsprinzip verstanden und als Handlungsprinzip umgesetzt.

Gegensatzdenken auflösen – zukunftsfähig machen

UNO INO berät Unternehmen und Organisationen zu nachhaltiger Transformation aus der Überzeugung, dass Wirtschaften nur dann zukunftsfähig und langfristig erfolgreich sein kann, wenn es nachhaltig erfolgt.
Wichtiges Element der ganzheitlichen Beratung ist das Auflösen des Gegensatzdenkens, dass Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit sich ausschließen. Vielmehr wird Unternehmen demonstriert, dass nachhaltiges Handeln Mehrwert auf allen Ebenen schafft.
Dieser Mehrwert entsteht durch den Ausgleich der drei Nachhaltigkeitsdimensionen Ökologie (Environment), Soziales (Social) und Ökonomie im Sinne von verantwortungsvoller Unternehmensführung (Governance).
Mehr noch: Nachhaltigkeit wird als Pluszeichen verstanden. Das bedeutet, dass auch zunächst gegensätzliche Themen wie Umweltschutz und Profit, Regulatorik und Purpose sowie Digitalisierung und Nachhaltigkeit innovativ verbunden und Unternehmen so zukunftsfähig gemacht werden.
Nachhaltigkeit wird dabei so verstanden, dass Dinge nicht zwingend neu gemacht werden müssen. Im Gegenteil, Nachhaltigkeit in der Praxis kann auch bedeuten, dass Sachen zukünftig weggelassen werden.

Frau sitzt in Baumgruppe und schaut nach oben

Nachhaltigkeit – Mehrwert für Unternehmen

Um den konkreten Mehrwert für ein Unternehmen zu verdeutlichen, möchten wir hier Beispiele aus der Praxis geben:
Vielen jungen Menschen sind Themen wie Nachhaltigkeit und Purpose mittlerweile sehr wichtig. Als nachhaltig agierendes Unternehmen bestehen daher gute Chancen, langfristig motivierte und engagierte Mitarbeiter zu finden. Beispielsweise tragen aber auch ein gesteigertes Wohlbefinden der Mitarbeiter durch verbesserte Arbeitsbedingungen oder faire Bezahlung zu einem guten Arbeitsklima und so zu mehr Zufriedenheit und Produktivität insgesamt bei.

Nachhaltigkeitsberichte schaffen Transparenz und somit mehr Glaubwürdigkeit gegenüber Kunden, Partnern aber auch Mitarbeitern. Gleichzeitig bieten sie die Chance, Wachstumsmärkte für die Zukunft zu erkennen.
In finanzieller Hinsicht lohnt sich langfristig z. B. ein nachhaltiges Wasser- sowie Energiemanagement, da so Kosten erheblich gesenkt werden können.

Nachhaltigkeit – im Kern verankern

Der ehemalige Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, hatte Unternehmen dazu aufgerufen, im Rahmen ihres Kerngeschäfts einen Beitrag zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele zu leisten.
Wir von UNO INO gehen einen Schritt weiter und richten Unternehmen darauf aus, Nachhaltigkeit nicht nur im Kerngeschäft, sondern auch in den Kernwerten zu verankern. Die Verankerung kann nur erfolgreich sein, wenn alle wichtigen Interessengruppen (zum Beispiel Management, Mitarbeiter) dauerhaft einbezogen werden.
Als praxisnahe Methoden bieten sich dafür beispielsweise die gemeinsame Entwicklung und Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie an. Kommunikation, die faktisch und verständlich gestaltet ist, schafft in diesem Zusammenhang Mehrwert für alle. Unsere Erfahrung zeigt, dass das Gefühl Transformation gemeinsam zu leben, ein Motor für Erfolg sein kann.
Die Handlungsfelder der ganzheitlichen Beratung umfassen insbesondere die Nachhaltigkeitsstrategie, Nachhaltigkeitsberichterstattung, CO2-Klimamangement und
-Reduktion, nachhaltiges Personalmanagement, nachhaltige Unternehmenskultur sowie interne und externe Nachhaltigkeitskommunikation.

Leuchtturm-Motiv

Nachhaltigkeit schaffen – Mindset, Machen, Messen

UNO INO ist der Auffassung, dass nachhaltige und glaubhafte Transformation nur aus innerer Überzeugung entstehen kann. Daher wird im Rahmen der Beratung zunächst ein echtes Nachhaltigkeitsverständnis (Mindset) geschaffen. Danach geht es an die eigentliche Arbeit: Identifikation des Status Quo, Definition der Nachhaltigkeitsziele, Übersetzung der SDGs und Rollenklärung im Rahmen der Strategieentwicklung und anschließend die operative Umsetzung. Da Umsetzungsprozesse Lernprozesse sind, raten wir, Schritt für Schritt zu gehen und im Tun zu lernen und so zu wachsen. Begleitet wird dieser Prozess durch Messung und Evaluierung der Umsetzungserfolge. Oft ist ein Nachjustieren erforderlich. Nicht weil Fehler passiert sind, sondern weil Nachhaltigkeit ein dynamischer Prozess ist.

Nachhaltigkeit schreibt der Wirtschaft eine besondere Rolle zu. Daraus ergibt sich für jedes einzelne Unternehmen eine Verantwortung.
Durch nachhaltiges Wirtschaften erzeugen Unternehmen nicht nur Mehrwert für sich selbst, sondern schaffen auch die Basis für den Erhalt von Lebensgrundlagen und Wohlstand aller.

Nachhaltigkeit zu verstehen, ist daher essentiell.

Wir haben dies verstanden und stellen uns als Beratungsunternehmen der Herausforderung und beschreiten innovative Wege, um komplexe Theorien zur Nachhaltigkeit mit Leben zu füllen und zukunftsfähiges Wirtschaften zu gestalten.

Nachhaltigkeit bedeutet Chance auf zukunftsfähiges Wirtschaften!
Für uns alle, für kommende Generationen!

We know what time it is!

Nachhaltigkeit ist in unseren Köpfen und in aller Munde. Das ist gut und wichtig. Doch wie gelangt es in unsere Herzen, unsere Nervenbahnen und in unsere Hände? Wie wird aus einer Einsicht ein Reflex?

Wir von UNO INO glauben, nachhaltige Transformation geht dann am besten, wenn sie aus einem inneren Antrieb entsteht. Aus der Überzeugung, dass eine zukunftsfähige Veränderung nötig und möglich ist.

Wir engagieren uns für unseren Planeten und eine lebenswerte Zukunft für alle. Enkeltauglichkeit, Menschlichkeit und das Wohlergehen unserer Gesellschaft sind uns dabei besonders wichtig.

Als ein Netzwerk mit vielseitiger und tiefschichtiger Expertise, fordern und fördern wir neues zukunftsfähiges Wirtschaften, das sich positiv auf Mitarbeiter, Kunden, das Unternehmen, unsere Gesellschaft und die Welt auswirkt. Wir tun dies als Genossenschaft, weil wir besonderen Wert auf Gemeinwohl legen.

Wir wissen: Es ist Zeit für Transformation – nachhaltige Transformation. Heute. Jetzt.

Alte Ideen neu leben: Als Genossenschaft Zukunft gestalten

Die Notwendigkeit für Transformation hat das Jahr 2020 sehr deutlich aufgezeigt.

Daher haben wir ein diverses Team aus Unternehmensberaterinnen, Social Entrepreneuren, Künstlerinnen und Experten*innen für nachhaltige Transformation aufgestellt und uns als UNO INO Netzwerk für Nachhaltiges Wirtschaften zusammengeschlossen.

Wir haben die Genossenschaft als Firmenform gewählt, denn die Einsicht, dass nachhaltiges Wirtschaften Gemeinwohl bedeutet, hat lange Tradition.

Der Genossenschaftsgedanke vom gemeinsamen Wirtschaften und gegenseitiger Unterstützung wurde ursprünglich als Antwort auf die im Zuge der Industrialisierung aufgekommenen „sozialen Frage“ entwickelt und spiegelt unsere Werte: Gemeinschaft, Kooperation, Solidarität, Gleichberechtigung, Selbstverantwortung und demokratische Entscheidungsfindung.

Die Organisationsform der Genossenschaft erlaubt es uns, stetig zu wachsen und neue Mitglieder aufzunehmen. So füllt sich unser Netzwerkgedanke weiter mit Leben.

Die im 19. Jahrhundert etablierten Genossenschaften haben gezeigt, dass Menschen, die ihre Ressourcen bündeln, um in Gemeinschaften zu wirtschaften, sowohl in wirtschaftlicher, sozialer, aber auch kultureller Hinsicht einen positiven Nutzen für alle Mitglieder bieten.
Mehr noch: Sie haben gezeigt, dass sie als relevante ökonomische Akteure ausgleichend auf gesamtgesellschaftliche Prozesse wirken können und so nachhaltig Zukunft gestalten.

In dieser Tradition verstehen wir uns und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung.
Dies umfasst auch, dass wir ein auf Vertrauen basierendes, empathisches und faires Miteinander leben, nach innen und nach außen.

Die Gründung des von Frauen geleiteten UNO INO Netzwerks für Nachhaltiges Wirtschaften als Genossenschaft bestätigt eine neue Tendenz in der Beratungsindustrie. Sie gibt zukunftsweisende Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit und die Fragen, wie und wofür wir arbeiten und leben wollen.

Nachhaltigkeit als Leidenschaft: Unser Team

Starke Köpfe, einzigartige Persönlichkeiten, herausragende Expertise und Erfahrung, aber vor allem die Leidenschaft zur Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft, zeichnen die Menschen bei UNO INO aus.

UNO INO hat sich aus einer Gruppe gleichgesinnter Menschen zusammengefunden.
Die meisten von ihnen sind Frauen. Frauen in verantwortungsvollen Positionen sind bei UNO INO eine Selbstverständlichkeit. Es ist daher kein Zufall, dass UNO INO von Frauen geleitet wird.

Beispielhaft für Menschen mit der Motivation eine lebenswerte Zukunft zu schaffen stehen Anita Merzbacher, Sylvia Brockmann und Torsten Groos.

Anita Merzbacher ist UNO INO Initiatorin und Vorstandsvorsitzende.
Sie ist das Herzstück, um das sich UNO INO geformt hat. Netzwerken ist ihre große Stärke, sie bringt Menschen und Themen zusammen. Anita Merzbacher ist überzeugt, dass mit gemeinsamer Energie und Wissen die Wirtschaft nachhaltig aufgestellt werden kann.
Sie ist Unternehmensberaterin aus Überzeugung. „Managen ist machen“ ist ihr Leitsatz.
Sie ist Wirtschaftsinformatikerin, Business Coach, Organisationsentwicklung, Scrum-Master und Sustainable Business Transformation Managerin und seit 1997 hocherfolgreich als Impulsgeberin und Problemlöserin in der Wirtschaft unterwegs.
Anita Merzbacher sagt von sich selbst: “Ich bin ein Bauchmensch mit starkem Kopf.”

Sylvia Brockmann ist UNO INO Co-Founderin und Vorständin.
Sie ist praktische Visionärin und zugleich Diplom- Bankbetriebswirtin, Vertriebsleiterin, Business Trainerin und Coach sowie Sustainable Business Transformation Managerin.
Bei UNO INO ist sie Expertin für die Finanz- und Versicherungsbranche. Sylvia Brockmann denkt Nachhaltigkeit und Digitalisierung zusammen. Sie hat lange als Führungskraft und Projektleiterin in der Finanz- und Versicherungsbranche gearbeitet und weiß, wie wichtig es ist, den Wandel gemeinsam zu gestalten.
Sylvia Brockmann sieht die Herausforderungen: „Anpacken statt lange Reden und dabei die Sorgfalt nicht vergessen“. Sie begleitet Unternehmen lösungs- und zielorientiert, strukturiert und gleichzeitig empathisch. Sie ist überzeugt, dass der Weg das Ziel ist und es darum geht loszugehen.
Sylvia Brockmann sagt von sich selbst: „Ich bin ein Herzensmensch“.

Torsten Groos ist UNO INO Co-Founder und Aufsichtsratsvorsitzender.
Er ist Experte für Klimamanagement, CO2-Neutralität und die Finanzbranche mit langer Erfahrung im Bereich Wirtschaft in verschiedenen Positionen.
Sein Tätigkeitschwerpunkt bei UNO INO ist die Begleitung von Unternehmen bei der Messung des CO2-Fussabdrucks, der Einleitung von Maßnahmen zur CO2-Reduktion und dem Finden geeigneter Kompensationsmöglichkeiten.
Torsten Groos ist kreativ und Wegbereiter für innovative Lösungen. Komplexe Sachverhalte kann er für jeden verständlich darstellen. Ihn zeichnen seine Überzeugskraft und die Gabe, andere zu begeistern, aus.
Als Vater hat das Thema „Enkeltauglichkeit“ für ihn eine neue Bedeutung erlangt. Er beschreibt sich selbst als Macher: „Lass uns Nachhaltigkeit machen, nicht reden, sondern anpacken.“

Gegensätze auflösen: Nachhaltigkeit stärkt Wirtschaft

UNO INO will Wirtschaft stärken, indem Nachhaltigkeit im Kerngeschäft und den Kernwerten von Unternehmen, Organisationen und der Gesellschaft verankert wird.
Wir beraten aus der Überzeugung, dass die wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit von Unternehmen von einem glaubhaften und sichtbaren Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft abhängen wird.

Wir zeigen, dass Nachhaltigkeit sich nicht auf umweltbezogene Aspekte reduzieren lässt, sondern ganzheitlich und als Pluszeichen zu verstehen ist. Nachhaltigkeit umfasst die Dimensionen Ökologie (Environment), Soziales (Social) und Wirtschaft (Governance). Diese Dimensionen stehen in Wechselwirkung, nicht in Widerspruch. Wenn sie in Ausgleich gebracht sind, ist nachhaltiges Wachstum möglich.

Wir lösen altes Gegensatzdenken auf und demonstrieren, dass Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit sich nicht ausschliessen. Im Gegenteil, nachhaltiges Handeln schafft Mehrwert auf allen Ebenen.
Wir wollen vermitteln, dass es im Prinzip keinen anderen sinnvollen Weg als den der Nachhaltigkeit gibt. Wirtschaftliches Handeln hat ökologische Grenzen, genauer: planetare Grenzen. Wenn diese überschritten werden, ist die Stabilität und der Fortbestand unserer Ökosysteme und damit unser aller Lebensgrundlage in Gefahr.
Um Ökosysteme und Lebensgrundlagen und damit auch soziale und politische Stabilität zu sichern, ist nachhaltige Transformation daher unabdingbar. Die Implementierung von Kreislaufsystemen sowie regenerativen Ansätzen spielen in diesem Kontext eine entscheidende Rolle.

Nachhaltige Transformation: Unser Angebot

Wir agieren aus einem umfassenden Nachhaltigkeitsverständnis und aus der tiefen Überzeugung, dass Unternehmen einen relevanten Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft für alle leisten können. Daher beraten wir Unternehmen sowie Organisationen verschiedenster Größen.

Unser Fokus liegt auf der ganzheitlichen Beratung – von der Nachhaltigkeitsstrategie bis zur konkreten operativen Umsetzung. Hier arbeiten wir mit den einzelnen Bereichen eines Unternehmens wie Personal, Finanzen, Produktion, Logistik, Verkauf oder Management und den Querschnittsfunktionen Konzernorganisation, Vertrieb und Nachhaltigkeitsmanagement zusammen.

Internationale Verpflichtungen wie die UN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals) spiegeln sich in zahlreichen Regularien, vor allem Regulatorik auf EU und Bundesebene, wider (u. a. Taxonomie-VO, Offenlegungs-VO, Lieferkettengesetz, CSRD, TCFD). Wir unterstützen dabei, die für Unternehmen relevanten Aspekte der Nachhaltigkeitsregulatorik zu erkennen und diese chancenorientiert zu nutzen. Dies beinhaltet auch die Berichterstattung (z. B. GRI oder DNK) im Zusammenhang mit Nachhaltigkeitsaspekten.

Weiterer Arbeitsschwerpunkt ist das Klimamanagement und der CO2-Verbrauch von Unternehmen. Dieses Thema umfasst die Messung des spezifischen CO2-Verbrauches sowie die Ermittlung und Umsetzung von Einsparpotentialen und Kompensationsmöglichkeiten.

Green-IT ist für Unternehmen ein wesentlicher Hebel zu mehr Nachhaltigkeit. Hierbei verstehen wir unter Green IT alle Felder der IT, z. B. digitalisierte und schlanke Prozesse, Hardware (Kreislaufwirtschaft), Software (u. a. Green Coding) und Datenhaltung (grünes Rechenzentrum). Ziel ist, die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnik nachhaltig, dies meint hier insbesondere ressourcenschonend, zu gestalten.

Die Bereiche interne und externe Kommunikation und Unternehmenskultur haben ebenfalls eine wesentliche Bedeutung auf dem Weg zum nachhaltigen und zukunftsorientierten Unternehmen.

Unser Anliegen ist, unseren Netzwerkgedanken sowie die Idee, sich über die eigenen Interessen hinaus gemeinsam zum Wohle aller einzubringen, in diesen Unternehmensbereichen zu verankern – auf menschlicher und struktureller Ebene. Menschen, die diese Werte in Unternehmen leben und sinnerfüllt mitgestalten, sind Voraussetzung für eine nachhaltige Transformation.

Neues Wirtschaften: Unser Arbeiten

Wir wissen, dass einige Unternehmen nachhaltige Prozesse aus Verpflichtung gegenüber Regularien oder lediglich zu Marketingzwecken umsetzen.
Wir glauben, dass eine wirklich nachhaltige und glaubhafte Transformation nur aus innerer Überzeugung entstehen kann. Unser Anliegen ist daher, zunächst ein echtes Nachhaltigkeitsverständnis zu schaffen und Mehrwerte von Nachhaltigkeit aufzeigen.

Wir wissen, dass Umsetzungsprozesse Lernprozesse sind, die am besten progressiv, also Schritt für Schritt, erfolgen sollten.
Wir arbeiten umsetzungsspezifisch, mit Know-How und systemischer Kompetenz. Wir sind akademisch in der Analyse und pragmatisch in der Umsetzung. Wichtig ist, anzufangen und im Tun zu lernen und so zu wachsen. Dabei begleiten wir auf emphatische und praktische Weise, als Partner, auf Augenhöhe.

UNO INO gestaltet nachhaltige Transformation. Aus Überzeugung und Verantwortung, nicht aus Verpflichtung. Für das Gemeinwohl. Als Genossenschaft.
Denn es ist an der Zeit!

You know, I know – UNO INO.