20. Juni 2022

Kunden im Gespräch: Sofia Morán Martín

“Sustainability is a way of understanding and interacting with the world around us”
UNO INO in a dialogue with Sofia Morán Martín, Sustainability Manager at Wolftank Group.

“Nachhaltigkeit bedeutet, die Welt um uns zu verstehen und mit ihr zu interagieren
UNO INO im Austausch mit Sofia Morán Martín, Nachhaltigkeitsbeauftragte des Konzern Wolftank Group
.

Sofia Morán Martín has worked in Communication, Press and Marketing departments in sectors as diverse as real estate, videogames and IT. She has always tried to combine her work in communications with her interest in teaching Spanish; she especially enjoys teaching immigrants. In 2020 Sofía started to familiarise herself with Sustainability and has since become a passionate promoter of new sustainable thinking and practice in business.

Sofía Morán Martín arbeitete schon in der Kommunikation, der Presse und dem Marketing in den unterschiedlichsten Bereichen, wie Immobilien, Videospiele und IT. Sie versuchte immer ihre Arbeit in der Kommunikation mit ihrer Freude am Spanischunterricht, besonders für Einwander:innen, zu verbinden. 2020 begann Sofía sich mit Nachhaltigkeit im Unternehmens- und Privatkontext vertraut zu machen und ist seitdem eine leidenschaftliche Förderin von nachhaltigem Denken und Handeln von Unternehmen. Dieses wendet sie seit 2021 im Nachhaltigkeitsmanagement der Wolftank Group AG gekonnt an.

Wolftank Group is a company which was founded in 1984 in the Alpine regions that acts as a globally active technology partner for energy and environmental solutions with a clear objective: to consciously avoid, prevent, reduce and eliminate any ecological damage. Especially in the field of energy mobility and environmental solutions, Wolftank group has been supporting more than 11000 customers over the past 30 years in implementing their projects in an efficient and sustainable way. Doing this, Wolftank Group executed over 430 new and refurbishment gas stations projects also with LNG and Hydrogen, more than 750 environmental remediation projects on soil and ground, over 25000 commercial tank renovations, has 21 patents and treated 60000 tons of contaminations in one year – just to name some key performance indicators.

Wolftank Group – Energizing the Future.*
Die 1984 in den Alpen gegründete Wolftank Group hat als global agierender Technologierpartner für Energie- und Umweltlösungen ein klares Ziel: bewusst die Schädigung der Umwelt vermeiden, vorbeugen, reduzieren und beseitigen. Vor allem im Bereich der Mobilität und Speicherung von Energie stellt die Wolftank Group ihren mehr als 11000 gewerblichen Kunden Hilfe und Unterstützung bereit, um Projekte effizient und umweltschonend umzusetzen. Hierbei verzeichnet sie über 430 Neu- und Sanierungsprojekte von Tankstellen mit LNG und Wasserstoff, mehr als 750 Umweltsanierungsprojekte in Boden und Erdreich, über 25000 Tanksanierungen, 21 Patente und 60000 Tonnen behandelten Anfall pro Jahr, um ein paar Kennzahlen zu nennen.

UNO INO: What does sustainability mean for you?


Sofia Morán Martín (engl.): I think of sustainability as a way of understanding and interacting with the world around us. I interpret it in this way not only in a professional context but also in my private life.
I believe that human beings have mistakenly believed for too long that the environment belongs to us, but of course, this is false. In truth, little belongs to us, and whether as citizens, as companies or as institutions, we must be aware of this reality and act accordingly. Not because they are legally imposed on us, but because it is the most reasonable, fair and even the most intelligent thing we can do.

Sofia Morán Martín (de.): Nachhaltigkeit bedeutet für mich, die Welt um uns zu verstehen und mit ihr zu interagieren. Das lebe ich nicht nur in meinem Arbeits- sondern auch in meinem Privatleben. Ich glaube, die Menschen haben fälschlicherweise zu lange die Welt und ihre natürlichen Ressourcen ausschließlich für sich beansprucht. In Wahrheit gehört uns nur wenig und egal ob als Bürger:innen, als Unternehmen oder als Institutionen, müssen wir uns dieser Realität bewusst sein und uns dementsprechend verhalten. Nicht, weil die uns rechtlich auferlegt werden, sondern weil es das sinnvollste, faire und intelligenteste, was wir tun können.

UNO INO: Where does Wolftank aim to in terms of sustainability and future of our planet?


Sofia Morán Martín (engl.): We bring a holistic approach that aims to drive sustainability wherever we operate. Wolftank Group is a company that since its inception has moved in a space close to ecology. Moreover, we are facing now a climate crisis, and we believe that the key changes required are not limited to a necessary energy transition. We know that, if we want to contribute to a sustainable planet, it is crucial to also consider aspects such as pollution reduction, product reuse or environmental recovery, for example.

Sofia Morán Martín (de.): Wir bringen einen ganzheitlichen Ansatz in die Operationalisierung unserer Nachhaltigkeitsstrategie an. Die Wolftank Group hat von Anfang ökologisch gedacht und gearbeitet. Jetzt stehen wir, deutlicher denn je, einer Klimakrise gegenüber und wir glauben fest daran, dass die unablässlichen Veränderungen nicht nur von den nötigen Veränderungen im Energiesektor abhängen. Wir wissen, wenn wir uns der Arbeit an einem nachhaltigen Planeten widmen, ist es unerlässlich auch Themen wie die Verringerung der Umweltverschmutzung, der Wiederverwendung von Produkten und die Erholung der Natur, zum Beispiel.

UNO INO: Where do you see the biggest opportunities?


Sofia Morán Martín (engl.): I think in green energies like hydrogen. The political, ecological, and economic contexts…; everything points to the fact that we must accelerate effective decarbonisation.

Sofia Morán Martín (de.): Ich sehe die größte Chance in grünen Energien wie Wasserstoff. Die politischen, ökologischen, und wirtschaftlichen Zusammenhänge… alles deutet darauf hin, dass wir die wirksame Dekarbonisierung beschleunigen müssen.

UNO INO: Where were the biggest challenges?


Sofia Morán Martín (engl.): The energy transition must be accessible to all. Universal access, both in economic and geographical terms, seems to be a major challenge.

Sofia Morán Martín (de.): Die Veränderungen im Energiesektor müssen allen Menschen zugänglich sein. In jeglicher Hinsicht, ob wirtschaftlich oder geographisch, ist der universale Zugang eine große Herausforderung.

UNO INO: Most memorable sustainability moment at Wolftank?


Sofia Morán Martín (engl.): I think when we published our first Sustainability Report. The board already had a strong desire to formalise and deepen the sustainability work that was already being done, but it was in 2021 when my colleague Michael Ladurner and I, with the support of UNO INO, put on paper for the first time what sustainability meant for Wolftank.

Sofia Morán Martín (de.): Ich glaube das war die Veröffentlichung unseres ersten Nachhaltigkeitsberichts. Der Vorstand war bereits zuvor fest entschlossen die Nachhaltigkeitsarbeit und -strategie zu vertiefen, aber in 2021, als mein Kollege Michael Ladurner und ich, mit der Unterstützung von UNO INO, das erste Mal zu Papier brachten, was Nachhaltigkeit für UNO INO bedeutet, das prägte die Nachhaltigkeitsarbeit bei Wolftank für mich.

UNO INO: You are a very global business – how much does sustainability and the ESG help you to develop an international culture?


Sofia Morán Martín (engl.): Well, this corporate culture and this philosophy are, without a doubt, an excellent glue within the company. Our teams are made up of chemists, biologists, geologists, engineers… Sharing the ESG principles at a global level unites our employees internally: even though they are sometimes geographically distant, they have this concern in common.

Sofia Morán Martín (de.): Die Unternehmenskultur und die Unternehmensphilosophie sind zweifellos die bindenden Glieder unseres Unternehmens. Unsere Abteilungen bestehen aus Chemiker:innen, Biolog:innen, Geolog:innen, Ingenieur:innen… Das Teilen der ESG Kriterien auf einer globalen Ebene vereint untsere Mitarbeitenden untereinander: auch wenn sie manchmal geographisch voneinander getrennt sind, haben sie diese Sorge gemein.

UNO INO: Can you share a sustainability trick or tip with our community?


Sofia Morán Martín (engl.): More than a tip, I like the idea that Kathrin Böhm and Susanne Preiss taught us from the very beginning: to integrate sustainability into every single aspect of the company, from the smallest to the most general.

Sofia Morán Martín (de.): Mehr als einen Tipp: Mir gefällt die Idee, die Kathrin Böhm und Susanne Preiss uns von Beginn an beibrachten: Nachhaltigkeit in jeden einzelnen Aspekt des Unternehmens zu integrieren, vom kleinsten, welcher am unbedeutendsten scheinen mag, bis zum größten, der alle Mitarbeitenden betrifft.

UNO INO: Do you have a motto?


Sofia Morán Martín (engl.): Well, it is a common thing to say, but I truly share the idea that lots of people doing small things can make the difference.

Sofia Morán Martín (de.): Es mag sehr üblich klingen, aber ich teile wirklich den Gedanken, dass viele Menschen, die kleine Dinge bewirken, den Unterschied machen können.